Foto
Reisebericht | Reisewissen  


Interview mit Wolfgang Daerr von Trauminselreisen

Seychellen Foto
Für ein neues Bild auf die "Aktualisieren"-Schaltfläche in Ihrem Browser drücken.

Steckbrief: Wolfgang Därr ist Inhaber von Trauminselreisen GmbH und Spezialveranstalter für die Reiseziele im Indischen Ozean. Als solcher verfügt er und sein Team über 20 Jahre Erfahrung in der Organisation von Reisen zu den Trauminseln in dieser Region. Desweiteren ist er ist Autor von 4 Reiseführern über die Inseln des Indischen Ozeans (Seychellen, Mauritius, Madagaskar, Malediven) die im DuMont-Verlag erschienen sind und von zwei Reiseführern (Madagaskar/Komoren und Mauritius/La Réunion) die in der Reihe “Reise Know How” erschienen sind.

Wir haben Herrn Därr um ein Interview für unsere Leser gebeten und möchten uns an dieser Stelle für dieses herzlich bedanken.


seychellen-inside.de: Guten Tag Herr Därr. Seychellen? Das sind doch diese unheimlich teueren Insel, wo kein Normalverdiener je hinkommt oder?

Hr. Därr: Es gibt sehr teuere Hotels auf den Seychellen und da Journalisten gerne Urlaub in teuren Hotels verbringen und darüber schreiben, entsteht in den Medien der Eindruck, die Seychellen seien generell “teuer”. Dass es dort wunderbare, kleine Gästehäuser gibt in denen man für 50 bis 80 € pro Person und Tag gemütlich und von einheimischen Familien freundlich betreut und bekocht einen Urlaub an Traumstränden verbringen kann, das weiß hingegen kaum jemand!

seychellen-inside.de: Was macht eigentlich einen Seychellen-Reisenden aus. Oder anders gefragt, welche Typ Tourist fährt denn auf die Seychellen?

Hr. Därr: Es gibt tatsächlich typische Seychellentouristen, die sich in der Regel von Reisenden unterscheiden, die etwa nach Mauritius oder auf die Malediven fahren. Der Seychellenreisende ist häufig ein Naturliebhaber und wünscht sich unberührte, naturbelassene Strände. Und viele dieser Reisenden sind bereit dafür auch einen höheren Preis zu bezahlen als man für einen ähnlichen Urlaub auf den anderen Inseln bezahlen würde.

seychellen-inside.de: Bei welchen Präferenzen sollte man von einem Seychellen-Urlaub abstand nehmen?

Hr. Därr: Wem an interessanten Unterhaltungsangeboten innerhalb des Hotel, an ausgezeichneten Wassersportangeboten (Wasserski, Windsurfen u.s.w.) besonderen Wert legt, wird von den derartigen Angeboten auf den Seychellen eher enttäuscht sein. Sportliche Betätigung findet dort eher außerhalb des Hotels bei Bergwanderungen oder naturkundlichen Führungen auf unbewohnten, abgelegenen Inseln statt.

seychellen-inside.de: Was sind in der Regel die 3 Haupthighlights eines Urlaubs auf den Seychellen?

Hr. Därr: Mehr als anderswo kann man auf den Seychellen am Inselleben teilnehmen. Die meist kleinen Gästehäuser oder Hotels bilden kein “Getto” sondern sind ein freundliches Heim, in das man gerne am Abend nach einem ereignisreichen Tag zurückkehrt. Urlauber sind an allen Stränden der bewohnten Inseln gern gesehen, auch wenn dort ein Hotel steht. Es gibt keine “Privatstrände”, keine “no go zones” und auch bei Dunkelheit gibt es nichts was dagegen spricht sich frei und unbeschwert überall aufzuhalten. Und hinzu kommt dass man auch außerhalb des Hotels in vielen kleinen kreolischen Restaurants gut essen kann und auch in kleinen Hotels zum Mittag oder Abendessen willkommen ist.

seychellen-inside.de: Wer braucht eigentlich einen Spezialveranstalter für Seychellen und warum?

Hr. Därr: Gerade auf den Seychellen gibt es gewaltige Unterschiede bei Unterkünften einer Preis- oder Sterneklasse. Dabei ist nicht unbedingt – aber auch – die reine Qualität gemeint, sondern auch das Ambiente und das Urlaubsgefühl, das dort vermittelt wird. Manche Gästehäuser liegen ruhig abseits allen Trubels, andere in dichter besiedelten Regionen, wo man Tauchbasen, kleine Restaurants und auch andere Reisende findet. Gute Spezialveranstalter werden den Interessenten bitten mehr über dessen Vorlieben und Interessen zu berichten und dann aus der Vielfalt der Möglichkeiten das passende Hotel oder Gästehaus auswählen. Wer sich auf Katalogangaben alleine verlässt kann nur mit viel Glück die passende Auswahl treffen.

seychellen-inside.de: Thema Inselhopping: Ist es nicht anstrengend, mehrere Insel innerhalb von 2 Wochen abzuklappern?

Hr. Därr: Nein, das ist keineswegs anstrengend! Stellen Sie sich vor sie wohnen 14 Tage in einem Hotel auf der Hauptinsel Mahé. Nach wenigen Tagen wird man andere Gäste kennen gelernt haben, die von ihren Erlebnissen auf anderen Inseln erzählen und wie schön und vor allem wie “anders” diese sind. Nun bleibt nur die Möglichkeit auf Tagesausflügen die Nachbarinseln zu besuchen und das geht in der Regel nur organisiert und in Gruppen. Das bedeutet, dass man sehr früh aufstehen muss, wird vom Bus abgeholt, der auf dem Weg zum Flug- oder Fährhafen noch an zwei oder drei anderen Hotels andere Gäste abholt. Bis man auf der Nachbarinsel angekommen ist sind zwei bis drei Stunden vergangen,. Nun absolviert man eine oder zwei “Besichtigungen” bevor sich der Hunger meldet. Nun geht es zum Mittagessen mit der Gruppe und eine Stunde – wenn nicht zwei – vergehen. Danach bleibt Zeit für eine oder zwei Besichtigungen bevor man mit dem Bus zurück zum Flug- oder Fährhafen gebracht wird, zur Heimatinsel fliegt, dort den Bus besteigt und wieder die Hotelrunde fährt, bis man zu Hause ist. Das ist anstrengend!

Wer aber zwei oder drei Unterkünfte auf zwei oder drei Inseln bucht, hat es einfacher. Auch er wird abgeholt, im Privatwagen ohne “Gruppe“ zum Flug- oder Fährhafen und von dort auf die Nachbarinsel und dort fährt er – wieder im Privatwagen – zu seiner neuen Unterkunft. Er richtet sich in Ruhe ein und hat spätestens zum Mittagessen Ruhe um sich die neue Umgebung anzusehen. Und schon am Nachmittag kann man beginnen die Insel zu erkunden, denn man muss ja am Abend nicht wieder auf die Ausgangsinsel zurück reisen!

seychellen-inside.de: Inwiefern ist Kriminalität ein Thema auf den Seychellen.

Hr. Därr: Kriminalität ist – was Reisende anbetrifft – kein Thema. Selbstverständlich gibt es auf den Seychellen Kriminalität, aber in geringem Ausmaß und vor allem ist sie nicht gegen Urlauber gerichtet. Wenn man eine wertvolle Kamera am Strand liegen lässt und dann zum Schwimmen geht, kann es vorkommen, dass diese verschwunden ist, wenn man wieder aus dem Wasser kommt – aber auch das ist eher selten und wohl überall auf der Welt unvermeidlich.

seychellen-inside.de: Man hört ja immer wieder über das niedrige Service-Niveau auf den Seychellen. Worin sind diese Pauschalaussagen eigentlich begründet?

Hr. Därr: Das liegt an den Erwartungen der Gäste, die von Urlaubsregionen wie den Malediven, Thailand oder auch Mauritius sehr zuvorkommenden und aufmerksamen Service gewohnt sind. Wer aber beispielsweise schon Urlaub in der Karibik verbracht hat, der weiß, dass man diese Dienstleistungsmentalität nicht überall auf der Welt findet. Seychellois sind keineswegs unfreundlich, aber sie sind schüchtern und zurückhaltend und trauen sich erst ein Lächeln aufzusetzen, wenn sie vom Gast hierzu animiert worden sind. Professionelle Freundlichkeit ist nicht ihre Art!

seychellen-inside.de: Haben Sie ein persönliches Verhältnis zu den Seychellen?

Hr. Därr: Da meine Frau Seychelloise ist und wir ihre Familie regelmäßig besuchen, habe ich ein sehr enges Verhältnis zu den Seychellen. Zudem vertrete ich als Honorarkonsul die Interessen der Seychellen in Deutschland und schreibe den Reiseführer aus der Reihe DuMont Richtig Reisen.

seychellen-inside.de: Was sollte man bei der Begegnung mit der einheimischen Bevölkerung unbedingt vermeiden?

Hr. Därr: Da Seychellois eine europäisch-afrikanische Mischbevölkerung mit christlicher Religion sind, gibt es wenig, was man falsch machen kann. Was sich bei uns nicht gehört, das gehört sich dort auch nicht. Zum Beispiel wird es als unpassend angesehen sich in Badelatschen und Badehose in der Stadt, einem Restaurant oder einem Hotel aufzuhalten – abgesehen vom Pool- und Strandbereich natürlich!

seychellen-inside.de: Welches generelles Verhältnis haben Seychellois zu den Touristen?

Hr. Därr: Wie bereits gesagt: Seychellois respektieren Reisende, sie haben keinerlei Vorurteile oder negative Gefühle ihnen gegenüber. Andererseits aber sind Urlauber auch nichts Besonderes für sie, sie werden akzeptiert wie jeder andere auch. Wer nett und freundlich zu seinen Gastgebern ist, dem wird das ebenso gedankt. Wer stumm und mürrisch ist, wird Seychellois ebenso empfinden.

seychellen-inside.de: Was wäre unbedingt zu beachten, wenn man zum ersten mal auf die Seychellen bzw. in die Tropen kommt?

Hr. Därr: Das sind zwei Fragen, denn bei Reisen “in die Tropen” gibt es in der Regel vieles zu beachten. Auf Reisen in den Seychellen hingegen ist wenig zubeachten. Ist mein Pass bis zum geplanten Heimreisedatum noch gültig und habe ich Geld oder Kreditkarte dabei? Das reicht eigentlich. Kleidung braucht man wenig, Gesundheitsrisiken sind gering und die empfohlene Reiseapotheke sieht nicht anders aus, als wenn man nach Österreich fahren würde. Und essen oder trinken kann man ebenfalls bedenkenlos alles.

seychellen-inside.de: Gibt es eine Frage über die Seychellen, bei der Ihnen der Hut hoch geht?

Hr. Därr: Bei einer Frage geht mir der Hut nicht hoch, aber wenn Urlauber sich darüber beschweren, dass ein Bier so viel kostet wie in Deutschland, dass man für Dienstleistungen ähnliche oder manchmal auch höhere Preise bezahlen muss als bei uns, dann frage ich mich, ob es für uns Europäer selbstverständlich ist, dass unsere Urlaubsgastgeber ärmer sein müssen als wir? Klar, aus vielen Ländern sind wir gewohnt, dass man für einen Dollar ein Kindermädchen bekommt, dass das Taxi pro Stunde 5 € kostet oder Ähnliches. Auf den Seychellen ist das nicht der Fall, weil die Bevölkerung einen hohen Lebensstandard hat und wie wir gerne einen Kühlschrank, einen Fernseher, ein Auto und ein Handy hat. In Afrika und weiten Teilen Asiens sind diese Dinge für die arme Bevölkerung unerschwinglich und sie muss sich damit zufrieden geben. Seychellois aber haben einen vergleichsweise hohen Lebensstandard und möchten ihn sich erhallten.

seychellen-inside.de: Welche Insel ist ihr ganz persönlicher Favorit und warum?

Hr. Därr: Eine der schönsten tropischen Inseln der Welt ist ganz sicher North Island. Sie war bis vor 30 Jahren eine Art “Gemüsegarten” für die Hauptinsel Mahé, danach aber verfiel die Plantage und erst vor wenigen Jahren wurde dort ein Hotel der absoluten Superluxusklasse errichtet. Und das Besondere daran ist: die Insel wird nicht durch das Hotel zersiedelt, sondern ganz im Gegenteil. Es wurden aus Materialen der Insel 11 Luxusvillen errichtet und nun an die “besonders Reichen & besonders Schönen” dieser Welt vermietet. Sie genießen es, einmal im Jahr wie früher Barfuss und in Boxershorts spazieren zu gehen, im Restaurant zu sitzen oder an der Bar zu plaudern ohne Angst haben zu müssen, dass Paparazzi aus dem Gebüsch kompromittierende Bilder schießen, die in der Yellow Press zu Geld gemacht werden. Und die Erlöse aus den exorbitant teuren Preisen die diese Gäste zu zahlen bereit sind, wird nach und nach die Insel in ihren Urzustand zurück geführt. Plantagen und wild wuchernde Fremdpflanzen werden entfernt und durch Anpflanzungen mit endemischen Hölzern ersetzt. Katzen, Ratten und Ziegen wurden von der Insel verbannt, so dass die einheimische Vogelwelt sich wieder erholt hat und Riesenschildkröten wurden wieder angesiedelt. Die durch frühere Plantagennutzung degradierte Natur erholt sich und die Insel wird bald wie vor hunderten von Jahren wieder voller tropischem Leben sein.

seychellen-inside.de: Welche 3 Gegenstände sollte man unbedingt auf die Seychellen mitnehmen?

Hr. Därr: Hut, Stock und Gesangbuch. Wie in Deutschland!

seychellen-inside.de: Wie sieht die nähere Zukunft der Tourismus-Industrie auf den Seychellen aus?

Hr. Därr: Ich habe den Eindruck, dass der “Luxus-Ökotourismus” ähnlich dem oben geschilderten North Island, sich weiter entwickeln wird. Schon heute gibt es neben North Island noch Cousine Island, Denis Island, Bird Island und Frégate Island die sich diesem Konzept verpflichtet haben. Die Amiranteninsel Alphonse wird in wenigen Jahren ebenfalls solch eine Ökolodge eröffnen, so dass nun erstmals auch eine der weit entfernten Koralleninseln eine Chance hat sich zu erholen und in einen Ursprungszustand zurück geführt zu werden. Diese Inseln wurden in der Kolonialzeit als Kokosplantagen genutzt, was eine Zerstörung ihrer Artenvielfalt und ihres biologischen Gleichgewichtes zur Folge hatte. Daneben aber werden auf den drei Hauptinsel sicher die für die Seychellen so typischen Gästehäuser weiter bestehen und einen ganz besonderes Flair ausstrahlen. Und einige neue, größere Hotels der 5 Sternekategorie werden vermutlich in bisher unbewohnten Traumbuchten entstehen. Aber auch hier ist aufgrund der strickten Vorschriften der Tourismusverantwortlichen dafür gesorgt, dass die natürliche Schönheit der Buchten und Strände gewahrt oder gar verbessert wird.

seychellen-inside.de: Was sind Ihre ganz persönlichen “Top Five for ever” auf den Seychellen?

Hr. Därr:
– „Carri Coco Poul“ (Hühnchencurry mit Cocossoße) zum Abendessen in einem Strandrestaurant
- Villa Bambou Guesthouse (Mahé) als Unterkunft
- Aride Island als Tagesausflug
- Tauchen mit Walhaien vor der Westküste Mahés
- Auf Praslin mit dem öffentlichen Bus in die Anse Lazio fahren

seychellen-inside.de: Was hätten wir Sie noch unbedingt fragen sollen und wie lautet die Antwort.

Hr. Därr: Das waren ja schon viele Fragen und wir sollten den Reisenden noch etwas Neues zum Entdecken übrig lassen!

seychellen-inside.de: Da sind wir ganz bei Ihnen. Vielen herzlichen Dank für das Interview.

Hr. Därr: War mir ein Vergnügen.



Bookmarken bei Mister Wong Vorschlagen bei Yigg Bookmarken bei Google Vorschlagen bei Webnews Bookmarken bei del.icio.us


Seychellen Tools

Webcam Beau Vallon
Webcam aufrufen! (Das Bild wird alle 15 sec. aktualisiert.)

Reisevorbereitung

Seychellen-Wetter aktuell
Seychellen (Mahé) Int. Arport
23. March 2017, 10:06
Heiter bis wolkig
Heiter bis wolkig
29°C
Luftfeuchtigkeit: 69%
Wind: 1 m/s NO
Sonnenaufgang: 6:22
Sonnenuntergang: 18:27
Vorhersage 24. March 2017
Tag
Heiter
Heiter
31°C
Nacht
Überwiegend klar
Überwiegend klar
26°C
 

 
 


Impresssum: Gleb Kintop | Pochelstr. 17 | 67098 Bad Dürkheim
©Copyright 2011